www.tangentus.de Bildergeschichten
www.tangentus.de
MOSAIK online Fanzine
Ausgabe

Letzte Aktualisierung:
( )

Neues
noch mehr Bildergeschichten
Inhalt
Zur Homepage
eMail
Gästebuch

Besucher seit 12.12.96
Besucher heute, gestern
( )

Bildergeschichten ...
... so lautet eine andere Bezeichnung für Comics, die besonders im Zusammenhang mit dem MOSAIK oft gebraucht wird. Auf dieser Seite sind illustrierte Kurzinformationen über die Digedags und die Abrafaxe sowie über naheliegende Themen zu finden, die einige Zeit hier stehen bleiben, solange sie aktuell sind. Dazu werden Rezensionen von Comics, Filmen, Belletristik und Sachbüchern, die für MOSAIK-Fans interessant sein können, an dieser Stelle veröffentlicht.
Fotos findet man unter Noch mehr Bildergeschichten.
Bildergeschichten

23. MOSAIK-Börse Wolfen 2016

Die Sternstunden für MOSAIK-Fans

Der Countdown zur 23. Mosaik-Börse am 12. November 2016 in Wolfen hat begonnen:
 

Alle Informationen zum Ablauf und zum Stand der Vorbereitungen sind auf der Börsen-Seite zu finden, darunter auch ein Flyer zum Herunterladen.
Flyer MOSAIK-Börse 2016
Flyer MOSAIK-Börse 2016

Achtung: Die E-Mails mit den Anmeldemodalitäten sind bereits verschickt worden. Wer die Absicht hat, einen oder mehrere Tische auf der Börse zu mieten, und keine Nachricht erhalten hat (als neuer Interessent oder weil sich die E-Mail-Adresse im vergangenen Jahr geändert hat), bitte umgehend per Mail melden. Es kommt postwendend eine Nachricht mit den Teilnahmebedingungen zurück.

89 % der Tische sind bereits vergeben; wer sich als Anbieter bisher nicht angemeldet hat, sollte nicht mehr zu lange zögern.
Informationen über Wolfen (Ortsteil der Stadt Bitterfeld-Wolfen), Anfahrtsbeschreibungen zum Kulturhaus, Hinweise auf Gaststätten und Übernachtungs­möglichkeiten sind auf den verlinkten Seiten zu finden und werden ebenfalls in Kürze auf den aktuellsten Stand gebracht (ohne Gewähr).
22.9.2016
Mosaik 490
Heft 490
Die Traumwerkstatt

Das von der Stiftung Lesen empfohlene MOSAIK 490 mit dem Titel „Die Traumwerkstatt” wird ab 28. September 2016 an den Kiosken ausliegen.

Der Inhalt wird auf der Rückseite des letzten Heftes wie folgt angekündigt:

Schon bald musste Doctor Luther ertaunt feststellen, dass man seine Thesen weit über die Grenzen der Theologischen Fakultät seiner Universität bemerkte und diskutierte. Welche Ereignisse dabei in Gang gesetzt wurden, warum Lucas Cranach mit seinem Lehrling Michael ein äußerst ernstes Gespräch führte und welches unmoralische Angebot Barbara Cranach Califax machte, das erfahrt ihr im nächsten MOSAIK.
22.9.2016
Heft 9/1986
Heft 9/1986
Der Wundertäter

Das MOSAIK-Heft 9/1986, das vor 30 Jahren, im September 1986, erschien, hieß „Der Wundertäter”.

Folgendes passierte darin:

Califax wandert allein durch den Dschungel, wobei die Wunderkraft durch die Somapflanze es ihm ermöglicht, mit Hilfe wilder Tiere unzugängliche Stellen zu durchqueren. Er trifft auf ein verwüstetes, verlassenes Dorf; ein zurückgebliebener Einwohner berichtet, dass ein wütender Elefant die Zerstörungen verursacht hat. Im Schlaf wird Califax von diesem Tier ergriffen...

Weiter lesen auf der Seite Vor 30 Jahren !
22.9.2016
Heft 249
Heft 249
Die Insel der Aufständischen

Vor genau 20 Jahren, im September 1996, hieß das damals aktuelle MOSAIK-Heft 249 „Die Insel der Aufständischen”.

Die Handlung dieser Ausgabe war:

Abrax als alte Köchin verkleidet und Califax als deren Gehilfe sind in Bord eines Schiffes, mit der Oberbefehlshaber eines geheimen Projekts nilaufwärts fährt. Die Küchencrew muss immer ausgefallenere Sachen auf den Tisch bringen, da Phisi wie bedeutende Persönlichkeiten speisen möchte. Schließlich servieren ihm Abrax und Califax sene eigenen Sandalen als das „Krönungsmahl des Königs Schusol”...

Weiter lesen auf der Seite Vor 20 Jahren !
22.9.2016
Heft 369
Heft 369
Chaos auf dem Canal Grande

Das MOSAIK vom September 2006 trug die Nummer 369 und hatte den Titel „Chaos auf dem Canal Grande”.

Vor 10 Jahren konnten die Leser diese Geschichte verfolgen:

In Venedig werden Vorbereitungen für den Corso Grande getroffen. Wegen ihrer vernichteten Existenz wollen sich die Foscari-Brüder diesmal nicht beteiligen, doch nachdem Gwendolyn ihr burgundisches Staatsruderboot zur Verfügung gestellt und der mit Mondkraut gedopte Hugo eine Tempoprobe abgegeben hat, zahlen Marcus und Marcello die Startgebühr, um den Abrafaxen und Hugo den Gewinn des Reisegeldes zu ermöglichen...

Weiter lesen auf der Seite Vor 10 Jahren !
22.9.2016
Heft 489
Mit dem Thema Refor-
mation erzielt die Comic-
zeitschrift Mosaik derzeit
große Verkaufserfolge
Preiserhöhung für Mosaik

Die Online-Ausgabe der Zeitschrift DNV Der neue Vertrieb (www.dnv-online.net) meldet:

Der Berliner Verlag Mosaik Steinchen für Steinchen erhöht den Verkaufspreis für seine monatlich erscheinende Comiczeitschrift Mosaik. Ab Folge 491, die am 25. Oktober erscheinen wird, kostet das Heft 2,80 Euro statt wie derzeit 2,60 Euro.

Mosaik befasst sich seit der März-Ausgabe dieses Jahres mit den Geschehnissen rund um die protestantische Reformation Martin Luthers und erzielt damit erhebliche Absatzzuwächse.

(Quelle:
www.dnv-online.net/handel/detail.php?rubric=Handel&nr=113006
Verfasser: Stefan Golunski)

22.9.2016
DNV Der neue Vertrieb 17-18/2016
DNV Der neue Vertrieb
17-18/2016
Vertriebsberichte

Das 14-täglich erscheinende „Magazin für Pressevertrieb und Content-Erlöse” DNV Der neue Vertrieb enthält in der Ausgabe 17-18/2016 Informationen zum MOSAIK.
Auf Seite 5 wurde eine halbseitige Anzeige gedruckt. Auf Seite 16 sind zwei Meldungen zu finden: „Mosaik verbucht Auflagensteigerung mit Luther-Jubiläum” und „Arbeitskreis Mittelständischer Verlage (AMV) bekommt neues Mitglied”.

! DNV Der neue Vertrieb, 17-18/2016, 08.09.2016,
Anzeige MOSAIK, Seite 5;
„Mosaik verbucht Auflagensteigerung mit Luther-Jubiläum”/
„Arbeitskreis Mittelständischer Verlage (AMV) bekommt neues Mitglied”
von Aynur Kaya, Seite 16
22.9.2016
Rochsburger Rochade

Freie Presse 13.9.2016
Freie Presse 13.9.2016
Auf der Rochsburg in Lunzenau (Landkreis Mittelsachsen), auf der noch bis 16. Oktober 2016 die Ausstellung „Die Digedags – Ritter Runkel auf Rochsburg” zu sehen ist, fand am 10. und 11. September 2016 ein großes Burgfest mit dem Titel „Rochsburger Rochade” statt. Die Ausgabe Rochlitz der Freien Presse berichtete am 13. September 2016 darüber.
Im Artikel „Zauberhafte Reise in vergangene Zeiten” von Mario Hösel heißt es: „Vom zauberhaften Märchenspiel um Alice im Wunderland, mit Grinsekatze und Drachen, mit dem verrückten Hutmacher und der Herzkönigin über Ritter Runkel bis hin zu atemberaubenden Feuerspielen reichte das Spektrum.”

! Freie Presse, 13.09.2016, Ausgabe Rochlitz,
„Zauberhafte Reise in vergangene Zeiten” von Mario Hösel, Seite 11

22.9.2016
Runkel-Vortrag auf der Rochsburg

Freie Presse 3.9.2016
Freie Presse
3.9.2016
Freie Presse 3.9.2016
Freie Presse
3.9.2016
Freie Presse 5.9.2016
Freie Presse
5.9.2016


Zum Vortrag von Bernd Lindner „Wie Ritter Runkel in die Welt kam” am 4. September 2016 auf der Ausstellung „Die Digedags – Ritter Runkel auf Rochsburg” gab es Meldungen in der regionalen Presse.
Ankündigungen fanden sich in der Rochlitzer und in der Mittweidaer Ausgabe der Freien Presse am 3. September 2016 sowie am 5. September 2016 in der Ausgabe Rochlitz ein Bericht von Robin Seidler.

! Freie Presse, 03.09.2016, Ausgabe Rochlitz,
„Wie Ritter Runkel in die Welt kam” / Termine Ausstellungen, Seite 12


! Freie Presse, 03.09.2016, Ausgabe Mittweida,
„Wie Ritter Runkel in die Welt kam” / Termine Ausstellungen, Seite 12


! Freie Presse, 05.09.2016, Ausgabe Rochlitz,
„Von einem Ritter und seinem ‚Vater’” von Robin Seidler, Seite 11

22.9.2016
Familiensonntag mit Leibniz


Neue Presse 10.9.2016
Neue Presse 10.9.2016
Hannoversche Allgemeine 8.9.2016
Hannoversche
Allgemeine 8.9.2016
Die in Hannover erscheinende Neue Presse hat am 10. September 2016 nochmals auf den MOSAIK-Familiensonntag „Abenteuer Wissenschaft Die Abrafaxe unterwegs mit Gottfried Wilhelm Leibniz” hingewiesen, der am 11. September 2016 im Wilhelm-Busch-Museum stattfand.
Die Hannoversche Allgemeine führt die Veranstaltung im „Stadt-Anzeiger Nord” am 8. September 2016 auf.

! Neue Presse, 10.09.2016, Termine, Seite 24

! Hannoversche Allgemeine, 08.9.2016,
Beilage Stadt-Anzeiger Nord, Umschau, Seite 6

22.9.2016
Mittelalter-Burgfest

Freie Presse 3.9.2016
Freie Presse 3.9.2016
Am 3. und 4. September 2016 fand in Mylau (Ortsteil von Reichenbach im Vogtlandkreis) das traditionelle Burgfest statt, wie die Reichenbacher Ausgabe der Freien Presse am 3.9.2016 berichtete. Teilgenommen hat auch die Interessengemeinschaft „Die Ehrbare Mannschaft des Vogtlandes”. Die Mittelalter-Fans haben verschiedene Geschichten, wie sie zu ihrer Leidenschaft gekommen sind. Der 54-jährige Steffen Kretzschmar erzählt: „Als Kind hatten mich die Ritter-Runkel-Geschichten im Mosaik von Hannes Hegen begeistert. Später habe ich als Werkzeugmacher selber Rüstungen und Schwerter gefertigt.”

! Freie Presse, 03.09.2016, Ausgabe Reichenbach,
„Ehrbare Mannschaft entführt ins Jahr 1475” von Gerd Betka, Seite 10

22.9.2016
Nischenladen

Sächsische Zeitung 8.9.2016
Sächsische Zeitung
8.9.2016
Ein Porträt des Dresdner Comicladens und seines Inhabers Tobias Reuter veröffentlichte die Ausgabe Dresden der Sächsischen Zeitung am 8. September 2016 anlässlich des 10-jährigen Geschäftsjubiläums.
Im Artikel „Willkommen in der Nische” von Nadja Laske wird angekündigt: „Zehn Jahre Comicladen – das verdient eine Feier. Am 17. September ab 13 Uhr sind die ehemaligen Mosaik-Autoren Sascha Wüstefeld und Ulf Graupner zu Gast.”
Der gleiche Artikel erschien am 9., 13. und 15.9.2016 in weiteren Regionalausgaben der Sächsischen Zeitung.

! Sächsische Zeitung, 08.09.2016, Ausgabe Dresden,
„Willkommen in der Nische” von Nadja Laske, Seite 14

22.9.2016
Thüringer Allgemeine 2.9.2016
Thüringer Allgemeine 2.9.2016
„Abrafaxe – das lohnt nicht!”

Der von den Frauen der Brückeninitiative in Artern betriebene Trödelladen wird ausschließlich aus Spenden realisiert, wie die Ausgabe Artern der Thüringer Allgemeine am 2. September 2016 schreibt. Auch Mosaik-Hefte gehören zu den angebotenen Waren. Im Artikel „Trödelladen für den guten Zweck mausert sich zur Info-Börse” von Grit Pommer heißt es: „Ich hab doch wieder Mosaikhefte bekommen, die soll er sich mal ansehen. [...] Das ist die jüngere Serie mit den Abrafaxen, das lohnt nicht. Ein, zwei Euro pro Heft sind da schon okay.”

! Thüringer Allgemeine, 02.09.2013, Ausgabe Artern,
„Trödelladen für den guten Zweck mausert sich zur Info-Börse” von Grit Pommer, Seite TAKA2

22.9.2016
Thüringer Allgemeine 3.9.2016
Thüringer Allgemeine
3.9.2016
Thüringische Landeszeitung 3.9.2016
Thüringische
Landeszeitung 3.9.2016
Luther überall

Das Lutherjahr 2017 mit dem Reformationsjubiläum und die damit einhergehende Kommerzialisierung sowie die Ausstellung „Martin Luther. Sein Leben in Bildern”, die seit dem 28. August 2016 im Augusteum in Wittenberg zu besichtigen ist und bei der auch Zeichnungen aus dem MOSAIK im Mittelpunkt stehen, sind weiterhin Thema in der Presse.

! Thüringer Allgemeine, 03.09.2016,
„Kinder sind ein köstlicher Schatz, hat Luther gesagt, und er hat recht damit”
von Gerlinde Sommer, Seite TCTH4


! Thüringische Landeszeitung, 03.09.2016, Beilage Treffpunkt,
„Von historischen Holzschnitten bis zu den Abrafaxen” von Romy Richter, Seite 2

22.9.2016
Dresdner Sammlermesse

Dresdner Neueste Nachrichten 1.9.2016
Dresdner Neueste
Nachrichten 1.9.2016
Döbelner Allgemeine Zeitung 3.9.2016
Döbelner Allgemeine
Zeitung 3.9.2016
Dresdner Morgenpost 3.9.2016
Dresdner Morgenpost
3.9.2016


Die 80. Sammlermesse vom 3. September 2016 in der Alten Mensa des Studentenwerkes der TU Dresden kündigte die im Verlag der Leipziger Volkszeitung erscheinende Dresdner Neueste Nachrichten am 1.9.2016 an. Auch die Döbelner Lokalausgabe der Leipziger Volkszeitung, die Döbelner Allgemeine Zeitung, wies am 3.9.2016 auf die Veranstaltung hin. Übereinstimmend heißt es: „Ebenso werden die legendären Mosaik-Hefte von Hannes Hegen angeboten – auch die frühen Nummern aus den 50er Jahren der DDR wie die legendäre Nummer 1.”
In der Dresdner Morgenpost vom 3.9.2016 wird unter der Überschrift „Von Abrafax bis Zeppelin” ebenfalls auf das Angebot der „legendären Mosaik-Hefte von Hannes Hegen” verwiesen.

! Dresdner Neueste Nachrichten, 01.09.2016, „Sammlermesse in der TU”, Seite 14

! Döbelner Allgemeine Zeitung, 03.09.2016, „Sammlermesse in der TU Dresden”, Seite 18

! Dresdner Morgenpost, 03.09.2016, „Von Abrafax bis Zeppelin”, Seite 10
22.9.2016
Garamanten und Geografie

SUPERillu 38/2016
SUPERillu 38/2016
SUPERillu 39/2016
SUPERillu 39/2016
Die Kinderseite „Supi” der SUPERillu fragt in der Ausgabe 38/2016 vom 15. September 2016 „Wer waren die Garamanten?”
Daneben werden die Rubriken „Schlauer mit Abrax: Wusstet ihr schon, wie ein Diamant entsteht?” und „Califaxen! Lachen mit Califax” abgedruckt.
In der Nr. 39 vom 22. September 2016 heißen die Themen „Was bedeutet Geografie?”
und „Schlauer mit Abrax: Wusstet ihr schon, wer als Erster den Mond betrat?”.

Und nicht zu vergessen: das MOSAIK-Logo im Inhalts­verzeichnis auf Seite 4!

Die SUPERillu kostet 1,90 € und ist am Kiosk erhältlich.

! SUPERillu, Nr.38/2016, 15.09.2016, Supi, unsere Kinderseite, Seite 52
! SUPERillu, Nr.39/2016, 22.09.2016, Supi, unsere Kinderseite, Seite 54
22.9.2016
AAP-Presseschau


Presseschau
Presseschau
 
Hier wieder einmal die in letzter Zeit angefallenen Termine mit MOSAIK-Relevanz, die regelmäßig in verschiedenen Zeitungen veröffentlicht werden und für die „Alles aus Papier”-Sammler von Interesse sein könnten:
die Ausstellung „Ritter Runkel auf Schloss Rochsburg” wird in der Freien Presse Mittweida am 10., 13., 16., 17. und 20. September 2016, in der Leipziger Volkszeitung Borna-Geithain am 16.September 2016 aufgeführt;
die Ausstellung in Sperenberg „60 Jahre MOSAIK” ist in der Märkischen Allgemeinen Zossen am 12. und 19. September 2016 zu finden.
22.9.2016
Lese-Tipp: Der neue Eschbach

Andreas Eschbach: Teufelsgold
Teufelsgold
Investmentberater Hendrik Busske bekommt zufällig ein altes Buch in die Hände, in dem die Legende einer Rüstung aus dem mit dem Stein der Weisen erzeugten Gold erzählt wird. Noch in der gleichen Nacht wird ihm das Buch wieder entwendet. Als Jahre später bei Bauarbeiten eine goldene Rüstung gefunden wird, geht Hendrik der Sache nach. Sein Bruder, ein Kernphysiker vom CERN, ein alter Hobbyalchemist und Schlossbesitzer sowie die Erbin eines amerikanischen Industrieimperiums sind jedoch nicht als einzige dem mysteriösen Stein auf der Spur, denn er soll nicht nur zur Herstellung von Gold dienen oder unsichtbar machen, sondern der Schlüssel zu einer anderen, vollkommenen Daseinsform sein. Und dann greift ein alter Geheimbund ein, dessen Aufgabe seit Jahrhunderten darin besteht, den Stein der Weisen zu verbergen...

Erfolgsautor Andreas Eschbach („Das Jesus-Video”, „Eine Billion Dollar”, „Ausgebrannt”, „Ein König für Deutschland”, „Herr aller Dinge”, „Todesengel”, „Der Jesus-Deal”) entwickelt rund um die Geschichte der Alchemisten und deren Suche nach dem Stein der Weisen eine spektakuläre und spannende Handlung.
Für MOSAIK-Fans besonders interessant ist, dass Nicholas Flamel im Roman mehrfach erwähnt wird.

Andreas Eschbach: Teufelsgold. Bastei Lübbe 2016
512 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag, 22,90 €, ISBN 978-3-7857-2568-9
22.9.2016
MOSAIK-Markt
Hier biete ich eine Möglichkeit, die Produkte mit den Digedags und den Abrafaxen sowie weitere empfehlenswerte Comics, Bücher oder DVDs beim Online-Versand Amazon.de zu erwerben.
Dabei soll niemand zum Kauf genötigt werden; wer aber gerade die Absicht hat, einen oder mehrere der hier aufgelisteten Artikel zu kaufen und das bei Amazon tun möchte, den bitte ich, die Bestellung über die Links in der Randspalte auf den aktuellen Seiten oder über das Symbol KAUFEN bei empfohlenen Produkten. Natürlich können dabei auch beliebige andere Artikel bestellt werden.
Der Preis wird damit in keiner Weise verändert, aber die winzige Provision, die ich dafür erhalte, hilft ein wenig mit bei der Finanzierung dieser Seite. Danke!
Heft 4
Heft 4
Im Kampf gegen Piraten

Vor 60 Jahren, im September 1956, war an den Kiosken das MOSAIK von Hannes Hegen 4 mit dem Titel „Im Kampf gegen Piraten” erhältlich.

Das Heft schilderte folgende Geschichte:
Vom Ausguck aus sichten die Digedags ein Seeräuberschiff, das natürlich sofort zum Angriff übergeht. Die drei beteiligen sich voller Ideen an der Verteidigung. Als die Kanonenkugeln ausgehen, schießen sie sogar mit Melonen.
An einem gespannten Seil klettern die Digedags auf das Piratenschiff hinüber...


Weiter lesen auf der Seite Vor 60 Jahren !
8.9.2016
Heft 118
Heft 118
Hochzeitsvorbereitungen

Vor 50 Jahren, im September 1966, hielten die Leser erstmals das MOSAIK von Hannes Hegen 118 mit dem Titel „Hochzeitsvorbereitungen” in Händen.

Darin passierte folgendes:
Da nicht nur Kaiser Andronikos im Bade, sondern auch die als Astrologen Hokos und Pokos verkleideten Digedags für die bevorstehende Hochzeit mit Irene nichts Gutes ahnen, beschließen letztere, so schnell als möglich zu verschwinden. Beinahe werden sie von Horos Kopos, den die Beiden aus seinem Job gemobbt hatten, entlarvt, können die Wachen aber mit Taschenspielertricks von ihren Fähigkeiten überzeugen...

Weiter lesen auf der Seite Vor 50 Jahren !
8.9.2016
Heft 9/1976
Heft 9/1976
Das Wettrennen

Im September 1976, also vor 40 Jahren, wurde das MOSAIK 9/1976 mit dem Titel „Das Wettrennen” veröffentlicht.

Zur Kurzbeschreibung des Inhalts:

Pettipedale erfährt, dass der Müller doch einsatzbereit ist; der ob seines Versagens gescholtene Scaramucchio hat eine neue Idee: aus leeren Weinfässern wird ein Schiff gebaut. Inzwischen verhandelt Harlekin mit dem Pascha über die Rennbedingungen. Kurz vor dem Start verlässt Scaramucchio ungesehen das Weinfassboot und bringt an der türkischen Galeere einen Treibanker an...

Weiter lesen auf der Seite Vor 40 Jahren !
8.9.2016
Sommer, Sonne, Gartenwetter

Comicgarten Leipzig 2016
Comicgarten Leipzig 2016
Wie bestellt war das wunderschöne Sommerwetter am 3. September 2016 für den 7. Comicgarten Leipzig an der Gartengaststätte Siegismund. Wenn auch die Rekordzahl an zeichnenden und signierenden Künstlern sowie Besuchern aus dem vorigen Jahr diesmal nicht erreicht wurde, gab es wieder ein abwechslungsreiches Programm mit Signierstunden, Quiz, Jamcomic, Cosplay-Wettbewerb, Live-Musik, einer Lesung, Tombola, Speisen vom Grill und reichlich Getränken sowie vielen netten Gesprächen. Höhepunkt war die Verleihung des Goldenen Comicgartenzwergs an den leider nicht anwesenden Tobi Dahmen („Fahrradmod”).

Die Fotos sind bei Noch mehr Bildergeschichten zu sehen.
8.9.2016
Wie Runkel auf die Rochsburg kam

Schloss Rochsburg 4.9.2016
Bernd Lindner auf Schloss Rochsburg
Anlässlich der Ausstellung „Die Digedags – Ritter Runkel auf Rochsburg”, die vom 23. März bis 16. Oktober 2016 auf dem in Lunzenau (Landkreis Mittelsachsen) gelegenen Schloss Rochsburg präsentiert wurde, waren die interessierten Digedag-Fans am 4. September 2016 zu einem Vortrag eingeladen. Prof. Bernd Lindner, Autor des Buches „Die drei Leben des Zeichners Jogannes Hegenbarth” referierte zum Thema „Wie Ritter Runkel auf die Welt kam” und gab neben einem Abriss zur Biografie von Hannes Hegen einen Einblick in die vermuteten Einflüsse seiner Verwandten Emanuel Hegenbarth (1868–1923) und Josef Hegenbarth (1884–1962) auf Hegens Werk und insbesondere auf die Entstehung des berühmten Ritters Runkel von Rübenstein.

Bilder dazu gibt es bei Noch mehr Bildergeschichten.
8.9.2016
Runkel-Nachrichten

Döbelner Allgemeine Zeitung 30.8.2016
Döbelner Allgemeine
Zeitung 30.8.2016
Freie Presse 1.9.2016
Freie Presse
1.9.2016
Freie Presse 2.9.2016
Freie Presse
2.9.2016


Freie Presse 2.9.2016
Freie Presse 2.9.2016

Zur Ausstellung „Die Digedags – Ritter Runkel auf Rochsburg” und insbesondere auch zum Vortrag von Bernd Lindner „Wie Ritter Runkel in die Welt kam” am 4. September 2016 gab es Meldungen in der regionalen Presse.
So in der Döbelner Allgemeinen Zeitung am 30. August 2016, in der Freien Presse Rochlitz am 1. September 2016 sowie am 2. September 2016 in den Ausgaben Chemnitz und Mittweida der Freien Presse.

! Döbelner Allgemeine Zeitung, 30.08.2016, „Ritter Runkel steht im Mittelpunkt”, Seite 14

! Freie Presse, 01.09.2016, Ausgabe Rochlitz,
„Keine Führung wegen Vortrags”, Seite 11 / Termine Ausstellungen, Seite 12


! Freie Presse, 02.09.2016, Ausgabe Chemnitz, „Ritter Runkel und Digedags im Vortrag”, Seite 12

! Freie Presse, 02.09.2016, Ausgabe Mittweida, Termine Ausstellungen, Seite 12
8.9.2016
Cottbuser Sammlermesse

Sammlermesse in Cottbus
Sammlermesse in Cottbus
Zur ersten großen Sammlermesse am Samstag, dem 1. Oktober 2016, in der Messe Cottbus, Vorparkstr. 3, werden etwa 40 Aussteller aus ganz Deutschland erwartet: Briefmarken, Münzen, Medaillen, Orden, Geldscheine, historische Ansichtskarten aus allen Teilen Deutschlands und aus der ganzen Welt sowie Sammelbilder präsentieren sich dem Besucher zwischen 15 und 22 Uhr.
Auch die legendären Mosaik-Hefte von Hannes Hegen werden angeboten, darunter die frühen Nummern aus den 50er Jahren der DDR.
Die Veranstaltung findet gleichzeitig mit dem bekannten Cottbuser Nachtflohmarkt statt. Der Besucher zahlt nur einmal Eintritt und kann beide Veranstaltungen besuchen. Der Eintritt zur Sammlermesse bzw. zum Nachtflohmarkt beträgt 2,00 €, ermäßigt (schwerbeschädigt) 1,00 €, bis 12 Jahre freier Eintritt. Weitere Infos unter 0177-2817174.
8.9.2016
Kiek mal

Kiek mal September/Oktober 2016
Kiek mal
September/Oktober 2016
Die zweimonatlich erscheinende Berliner Kinder- und Familien­zeitung Kiek mal enthält Freizeitangebote für Kinder und einen Onepager der Abrafaxe.
Das Heft kann für 0,95 € käuflich erworben oder außerhalb Berlins für 10 Euro pro Jahr inklusive Versand abonniert werden.
In der September/Oktober-Ausgabe 2016 findet man auf Seite 34 den Comic „In Sicherheit?”, der unter dem Titel „Willkommen an Bord...” in der SUPERillu vom 30.3.2000 (SI 211) sowie im Album „Blackbeards Schatz” abgedruckt wurde.
Am Seitenrand sind wie immer Produkte aus dem MOSAIK Verlag abgebildet: MOSAIK 489, Sammelband 87 und Anna, Bella & Caramella 29.

! Kiek mal, September/Oktober 2016, „In Sicherheit?”, Seite 34
8.9.2016
Luther-Bilder

Reutlinger General-Anzeiger 27.8.2016
Reutlinger General-
Anzeiger 27.8.2016
Volksstimme 27.8.2016
Volksstimme
27.8.2016
Coburger Tageblatt 27.8.2016
Coburger Tageblatt
27.8.2016


BILD Halle 26.8.2016
BILD Halle 26.8.2016
Frankfurter Neue Presse 27.8.2016
Frankfurter Neue Presse
27.8.2016
Straubinger Tagblatt 3.9.2016
Straubinger Tagblatt 3.9.2016


Die seit 28. August 2016 im Augusteum in Wittenberg, Collegienstraße 54 zu besichtigende Ausstellung „Martin Luther. Sein Leben in Bildern”, bei der auch Zeichnungen aus dem MOSAIK im Mittelpunkt stehen, wurde in weiteren Presseartikeln beschrieben.

! Reutlinger General-Anzeiger, 27.08.2016, „Held und Biedermann” von Petra Buch, Seite 43

! Volksstimme, 27.08.2016, „Luther als Held und Biedermann” von Petra Buch, Seite 26

! Coburger Tageblatt, 27.08.2016, „Beim Reformator ging es lebhaft zu”, Seite 16

! BILD Halle, 26.08.2016, „Luthers Leben in 250 Bildern” von Uwe Freitag, Seite 8

! Frankfurter Neue Presse, 27.08.2016, „Martin Luther kann nicht anders” von Petra Buch, Seite KuS1

! Straubinger Tagblatt, 03.09.2016, Beilage Magazin zum Wochenende,
„Luther als Held und Biedermann” von Petra Buch, Seite [5]

8.9.2016
Leibniz im Alltag

Die Furche 1.9.2016
Die Furche 1.9.2016
Die österreichische Wochenzeitung Die Furche veröffentlichte am 1. September 2016 einen ganzseitigen Artikel über Gottfried Wilhelm Leibniz. Darunter war auch ein Hinweis auf die Ausstellung „Leibnix. Das Universalgenie in Alltag und Comic” im Wilhelm Busch Museum in Hannover mit der Bemerkung: „Als Comic-Figur etwa hatte Leibniz im auflagenstärksten deutschen Comic-Magazin Mosaik jede Menge Abenteuer im barocken Europa zu bestehen.”

! Die Furche, Nr.35, 01.09.2016, „Spuren auch im Alltag’” von Martin Tauss, Seite 22
8.9.2016
Nachruf auf Lothar Dräger

Lausitzer Rundschau 19.8.2016
Lausitzer Rundschau
19.8.2016
Märkische Allgemeine 19.8.2016
Märkische Allgemeine
19.8.2016
Auch die Lausitzer Rundschau und die Märkische Allgemeine erinnerten am 19. August 2016 an den Tod des langjährigen Autors und künstlerischen Leiters des MOSAIK, Lothar Dräger (19.1.1927 – 9.7.2016).

! Lausitzer Rundschau, 19.08.2016,
„‚Abrafaxe’-Schöpfer Lothar Dräger tot”, Seite 20


! Märkische Allgemeine, 19.08.2016,
„‚Abrafaxe’-Schöpfer Lothar Dräger gestorben”,
Seite 11

8.9.2016
SUPERillu 37/2016
SUPERillu 37/2016
Stärke

Die Kinderseite „Supi” der SUPERillu fragt in der Ausgabe 37/2016 vom 8. September 2016 „Wie kann etwas Flüssiges so fest sein?”
Daneben werden die Rubriken „Schlauer mit Abrax: Wusstet ihr schon, dass Wale keine Fische sind?” und „Califaxen! Lachen mit Califax” abgedruckt.
Und nicht zu vergessen: das MOSAIK-Logo im Inhalts­verzeichnis auf Seite 4!

Die SUPERillu kostet jetzt 1,90 € und ist am Kiosk erhältlich.

! SUPERillu, Nr.37/2016, 08.09.2016,
Supi, unsere Kinderseite, Seite 54

8.9.2016
Comics und mehr

Comics & mehr 82
Comics & mehr 82
Im kostenlosen Comic-Info-Magazin „Comics & mehr” Nr. 82, das im August 2016 erschienen ist, sind neben vielen weiteren Informationen aus der Comicwelt auch für Mosaik-Sammler interessante Beiträge zu finden. Auf Seite 9 wird die DDR-Comic-Ausstellung in Gera vorgestellt; auf den Seiten 42/44 ist eine Rezension zu „Das UPgrade” Band 3 von Graupner/Wüstefeld abgedruckt.
„Comics & mehr” wird alle vier Monate von Michael Beck herausgegeben. Es ist in Comicshops erhältlich oder kann beim Verlag zum Preis des Portos (4,35 € in Briefmarken) abonniert werden.
Auf der Webseite comicsundmehr.de kann man die Ausgabe online durchblättern oder als PDF herunterladen.

! Comics & mehr Nr. 82, Sommer 2016,
„DDR-Comic-Ausstellung in Gera”, Seite 9; „Das UPgrade 3”, Seiten 42/44

8.9.2016
Katalog Lehmstedt Verlag Herbst 2016
Lehmstedt Verlag
Herbst 2016

Lehmstedt-Katalog

Der Lehmstedt Verlag präsentiert in seinem aktuellen Gesamtverzeichnis Herbst 2016 sein Gesamtangebot, darunter auf der Seite 19 unter den lieferbaren Titeln das „MOSAIK- Handbuchs” von Reiner Grünberg und Michael Hebestreit.
Der Katalog kann online angeschaut oder heruntergeladen werden.

! Gesamtverzeichnis Lehmstedt Verlag Herbst 2016,
Reiner Grünberg / Michael Hebestreit: „MOSAIK Handbuch”, Seite19

8.9.2016
Alles aus Papier


Presseschau
Presseschau
 
Weiterhin erscheinen regelmäßig Termine mit Mosaik-Relevanz in verschiedenen Zeitungen. Die in letzter Zeit gefundenen und noch nicht genannten Pressemeldungen sind hier für die ganz harten AAP-Sammler aufgelistet.
Die „Ritter Runkel”-Ausstellung auf Schloss Rochsburg wird in der Freien Presse Mittweida am 27. und 30. August, 2. September 2016 sowie in der Leipziger Volkszeitung Borna-Geithain am 2. September 2016 aufgeführt.
Die Ausstellung „60 Jahre Mosaik” in Sperenberg ist in der Märkischen Allgemeinen Ausgabe Zossen am 29. August und 5. September 2016 zu finden.
Auf die musikalische Lesung „Die Digedags in Amerika” am 26. August 2016 in der fabrik in Potsdam wiesen die Märkische Allgemeine Potsdam und die Potsdamer Neueste Nachrichten am selben Tag hin.
8.9.2016
Der fünfte Häring

Die Bande vom Alexanderplatz
Mäcke Häring 5
Der Zeichner Michael Schröter, der von 1987 bis 1989 sowie von 1997 bis 1999 im MOSAIK-Team mitarbeitete und von 2005 bis 2011 die Onepager im Berliner Kurier gestaltete, hat das fünfte Album um den Berliner Privatdetektiv Mäcke Häring mit dem Titel „Die Bande vom Alexanderplatz Eene Kriminaljeschichte aus Berlin” veröffentlicht.
Diesmal hat es Mäcke mit einer äußerst gewieften Jugendbande zu tun. Sein Verstand und seine Moral sind gefragt, um nicht als Marionette zu enden. Er landet fast bei den Ringvereinen und mischt im Rummel der Berliner Gazetten mit.
Aus diesem Trubel retten ihn nur die Geschichten des amerikanischen Trompeters Buck Beiderecke und seine temperamentvolle Untermieterin Edie Harold....

Michael Schröter: Mäcke Häring Bd. 5: Die Bande vom Alexanderplatz
Michael Schröter 2016, Paperback, 84 Seiten, 17,50 €, ISBN 978-3-00053-800-1
8.9.2016
Tipp: Digitalisierung von Videos und Schmalfilmen
Filmkopierservice Wichert
Die beste Empfehlung, wenn es um die Übertragung alter Film- und Videoaufnahmen in das digitale Zeitalter geht: Filmkopierservice Wichert!
Bevor der Zahn der Zeit die wertvollen Erinnerungen für immer zerstört, werden 8mm, Super 8, VHS, VHS-C, Mini-DV und viele andere Formate auf Video-DVD oder auf HDD, USB-Stick bzw. SD-Card kopiert.
Bei Schmalfilmen wird durch Nassreinigung und Nassabtastung die bestmögliche Qualität erreicht.
Und das alles zu einem unschlagbar günstigen Preis!
Heft 489
Heft 489
Luther macht Druck

Am 31. August 2016 erschien das MOSAIK 489 mit dem Titel
„Luther macht Druck”.

Die aktuelle Story wird darin folgendermaßen fortgesetzt:
Während Martin Luther mit seinem Adlatus Brabax um jede einzelne These ringt und von 478 auf 96 heruntergehandelt wird, trifft Cranachs älterer Sohn Hans wieder zu Hause ein. Der Meister will ihn als Lehrling aufnehmen; darob fürchtet Azubi Hannes um seinen Posten. Doch Cranach will eine Druckwerkstatt aufmachen, die Hannes übernehmen soll...

Weiter lesen auf der Seite Das aktuelle Heft !
1.9.2016
Auf Weltreise

Sammelband 87 Hardcover
Sammelband 87
Hardcoverausgabe
Sammelband 87 Softcover
Sammelband 87
Softcoverausgabe
Der MOSAIK-Sammelband Nr. 87 ist im August 2016 erschienen.
Folgende Hefte (9-12/2004) enthält der Nachdruck:
345 Start mit Hindernissen
346 Der kleine Dieb
347 Unter falscher Anklage
348 Der Atem des Tigers

Im redaktionellen Teil wird auf die Entstehungsgeschichte der Abrafaxe-Comics eingegangen.
Der Softcover-Band kostet 13,30 €; der auf 666 Exemplare limitierten Hardcover-Ausgabe (35 €) liegt eine von Lona Rietschel signierte und nummerierte Druckgrafik zusätzlich bei.

Klaus D. Schleiter (Hg): MOSAIK Sammelband 87: Auf Weltreise
MOSAIK Steinchen für Steinchen 2016, 160 Seiten,
Softcover, 13,30 €, ISBN 978-3-86462-125-3
Hardcover, 35,00 €, ISBN 978-3-86462-126-0
1.9.2016
Luther im Bild

Mitteldeutsche Zeitung 27.8.2016
Mitteldeutsche Zeitung
27.8.2016
Nürnberger Zeitung 26.8.2016
Nürnberger Zeitung
26.8.2016
Neue Westfälische 26.8.2016
Neue Westfälische
26.8.2016


Die Welt kompakt 26.8.2016
Die Welt kompakt
26.8.2016
Fränkischer Tag 26.8.2016
Fränkischer Tag 26.8.2016
Freie Presse 26.8.2016
Freie Presse 26.8.2016


Seit dem 28. August 2016 ist im Augusteum in Wittenberg, Collegienstraße 54, die Ausstellung „Martin Luther. Sein Leben in Bildern” zu sehen. Dabei stehen auch Zeichnungen aus dem MOSAIK im Mittelpunkt. Die Presse hat davon in zahlreichen Beiträgen Notiz genommen, wovon eine erste Auswahl hier zusammen gestellt ist.

! Mitteldeutsche Zeitung, 27.08.2016, „Hier stehe ich” von Günther Kowa, Seite 29

! Nürnberger Zeitung, 26.08.2016, „Luthers Leben in Bildern”, Seite 28

! Neue Westfälische, 26.08.2016, „Luther neu in Szene gesetzt”, Seite [15]

! Die Welt kompakt, 26.08.2016, „Luther als Held und Biedermann”, Seite 9

! Fränkischer Tag, 26.08.2016, „Beim Reformator ging es lebhaft zu”, Seite 23

! Freie Presse, 26.08.2016, „Luther auf Bildern und in Comics”, Seite A1
1.9.2016
Trauer um Lothar Dräger (Nachtrag)

B.Z. 23.8.2016
B.Z. 23.8.2016
Die Zeit 1.9.2016
Die Zeit 1.9.2016

Nordkurier 24.8.2016
Nordkurier 24.8.2016


Zum Tod von Lothar Dräger (19.1.1927–9.7.2016), dem langjährigen Autor und künstlerischen Leiter des MOSAIK, hat auch die B.Z. am 23. August 2016 einen Nachruf in der Rubrik „In memoriam” veröffentlicht. Die Zeit druckte am 1. September 2016 in der Ostausgabe eine Würdigung von Christoph Dieckmann.
Im Nordkurier vom 24. August 2016 wird in einem Leserbrief eine falsche Meldung aus dem Nachruf der Nachrichtenagentur über „politische Differenzen” richtig gestellt.

! B.Z., 23.08.2016, „Der Autor schaffte es ins Guinnessbuch der Rekorde” von Genna-Luisa Thiele, Seite 10

! Die Zeit, Nr.37, 01.09.2016, Ausgabe Ost, „Ritter Runkels Vater” von Christoph Dieckmann, Seite 11

! Nordkurier, 24.08.2016, „Ganz normale Vorkommnisse” von Joachim Gerlach (Leserbrief), Seite 2
1.9.2016
Gotha im MOSAIK
Thüringische Landeszeitung 20.8.2016
Thüringische Landeszeitung
20.8.2016

In der Kolumne „Stadtschreiber” der Gothaer Ausgabe der Thüringischen Landeszeitung vom 20. August 2016 erörtert Reinhard Griebner ein Sammelsurium von Ideen, über die er schreiben könnte oder wollte. Dabei erwähnt er auch: „Eigentlich hätte die Tatsache, dass es Gotha im Mai ins ‚Mosaik’-Heft Nr. 485 ‚Die Klingelschweine von Wittenberg’ geschafft hat, in einer Kolumne Berücksichtigung finden müssen.”

! Thüringische Landeszeitung, 20.08.2016, Ausgabe Gotha,
„Was war, was ist, was übrig bleibt” von Reinhard Griebner,
Seite 16

1.9.2016
Dresdner Sammlerbörse

Sammlermesse in Dresden
Sammlermesse in Dresden
Zur 80. Dresdner Sammlerbörse am Samstag, dem 3. September 2016, in der Alten Mensa des Studentenwerkes der TU Dresden, Dülferstr. 1, werden etwa 90 Aussteller aus ganz Deutschland erwartet: Briefmarken, Münzen, Medaillen, Geldscheine, historische Ansichtskarten von allen Teilen Deutschlands und der ganzen Welt sowie Sammelbilder präsentieren sich dem Besucher zwischen 9 und 14 Uhr.
Auch die legendären Mosaik-Hefte von Hannes Hegen werden angeboten, darunter die frühen Nummern aus den 50er Jahren der DDR wie die berühmte Nummer 1.
Der Eintritt zur Sammlermesse beträgt 2,50 €, ermäßigt 2,00 €, bis 16 Jahre freier Eintritt. Weitere Infos unter 0177-2817174.
1.9.2016
Bonner General-Anzeiger 27.8.2016
Bonner General-Anzeiger
27.8.2016
Ausstellungen zu DDR-Comics

Der Bonner General-Anzeiger hat am 27. August 2016 in der Beilage „Journal” einen umfangreichen Artikel von Andreas Hummel mit dem Titel „Atze, die Digedags, Fix und Fax” veröffentlicht. Darin wird außer auf die Ausstellung „Comic in der DDR” in Gera auch auf „Die Digedags. Ritter Runkel auf Rochsburg” sowie auf „Entdeckung: Das Tier im Comic. Heinz Rammelt” im Filmmuseum Wolfen eingegangen.

! Bonner General-Anzeiger, 27.08.2016, Beilage Journal,
„Atze, die Digedags, Fix und Fax” von Andreas Hummel, Seiten 1/3

1.9.2016
Magazin ZACK

Seit dem 31. August 2016 ist das ZACK-Heft 9/2016 (#207) im Handel.


ZACK 9/2016
ZACK 9/2016
Das vom MOSAIK Steinchen für Steinchen Verlag herausgegebene Comic-Magazin enthält in dieser Nummer folgende Comics und Artikel:
▪ Die Flügel des Herrn Plomb : Doc for Fresco (Teil 1),
▪ Der Krieg der Liebenden : Bauhaus Blau (Teil 2),
▪ Marcel Lebrume : Carol Gibson (Teil 3),
▪ Michel Vaillant : Kollaps (Teil 4),
▪ Black Crow : Rache (Teil 3),
ein Interview mit Nils Oskamp („Drei Steine”),
ein Interview mit Lee Bermejo („We Are Robin”),
sowie die Kolumne „Das Allerletzte” von Bernd Glasstetter.
Für die MOSAIK-Sammler wird das aktuelle MOSAIK-Heft 489 mit dem Titel „Luther macht Druck” vorgestellt. Seite 4 enthält eine Anzeige zur Luther-Serie mit dem MOSAIK 489; auf Seite 22 wird für das neue Album „Abenteuer Wissenschaft”-Heft geworben.

ZACK umfasst 84 Seiten und kostet 7,90 €.

! ZACK, 08/2016 (#206), Anzeige MOSAIK 489, Seite 4;
Anzeige „Abenteuer Wissenschaft”, Seite 22; „MOSAIK #489”, Seite 81

1.9.2016
SUPERillu 36/2016
SUPERillu 36/2016
Küchenlatein

Die Kinderseite „Supi” der SUPERillu fragt in der Ausgabe 36/2016 vom 1. September 2016 „Was ist Küchenlatein?”
Daneben werden die Rubriken „Schlauer mit Abrax: Wusstet ihr schon, wo das höchste Gebäude der Welt steht?” und „Califaxen! Lachen mit Califax” abgedruckt.
Und nicht zu vergessen: das MOSAIK-Logo im Inhalts­verzeichnis auf Seite 4!

Die SUPERillu kostet jetzt 1,90 € und ist an jedem Kiosk erhältlich.

! SUPERillu, Nr.36/2016, 01.09.2016,
Supi, unsere Kinderseite, Seite 54

1.9.2016
Das Fachmagazin

Comixene 120
COMIXENE 120
Das traditionelle deutsche Comic-Fachmagazins COMIXENE erscheint seit Herbst 2015 mit einem neuen Herausgeber und einem leicht veränderten Konzept. Die Zeitschrift wird jetzt dreimal jährlich im Züricher Verlag der Rätselfactory AG von Rene Lehner herausgegeben. Dadurch, dass der Fokus neben den Comics zusätzlich auf Cartoons liegt, wird nun eine größere Bandbreite der grafischen Kunst abgebildet.
In der gerade erschienenen Nr. 120 sind Beiträge über das Titelthema „Comics aus Flandern und den Niederlanden”, über Comics und Cartoons im amerikanischen Präsidentschaftswahlkampf, über den Maler und Karikaturisten Sebastian Krüger, über „André Franquin und das Design”, Interviews mit Paul Cauuet und Wilfrid Lupano („Die alten Knacker”) sowie mit Tomi Ungerer, Berichte über Sascha Wüstefeld und Ulf S. Graupner („Das UPgrade”) und über David Basler (Edition Moderne) enthalten. Rezensionen und zahlreiche Standardrubriken runden das lesenswerte Magazin ab.
108 Seiten COMIXENE kosten 8,90 €. Die nächste Ausgabe erscheint am 25. November 2016.
Für die MOSAIK-Fans erwähnenswert sind außer dem „UPgrade”-Beitrag einige Einträge unter den Terminen.

! COMIXENE Nr. 120, Herbst 2016,
„Das UPgrade - Ein ungewöhnlicher Science-Fiction-Comic”, Seiten 52/54; Termine, Seiten 82/83

1.9.2016
Raubfisch und Superstar

KNAX 5/2016
KNAX 5/2016
Im September/Oktober 2016 wird das neue KNAX-Heft 5/2016 von den teilnehmenden Sparkassen an die KNAX-Club-Mitglieder ausgegeben. Es enthält die zwei folgenden Comics:
In der ersten Story „Raubfisch an der Angel” hat Gantenkiel aus Anlass des KNAX-Festes eine Sonderfiliale der Sparkasse gebaut – in Form eines riesigen Sparschweins! Die KNAXianer sind begeistert. Fetz auch. Aber aus einem anderen Grund: Wäre das nicht die perfekte Gelegenheit für einen Bankraub?
In der zweiten Geschichte „Superstar außer Rand und Band” ist Pomm-Fritz stolz: Mit dem Riesenkürbis aus eigener Zucht wird er den Wettbewerb zum Erntedankfest garantiert gewinnen! Jetzt muss der gigantische Kürbis nur noch zum Festplatz gebracht werden. Und da kann doch nichts mehr schief gehen ... oder vielleicht doch?
1.9.2016
Außerirdischer Besuch

Jommeke 10
Jommeke 10
Seit 2011 gibt der Verlag stainlessArt die beliebte und erfolgreiche Abenteuerfunny-Serie „Jommeke” des belgischen Zeichners Jef Nys (1927–2009) heraus. Im September 2016 kann mit dem zehnten Band „Die Kikiwikis” ein kleines Jubiläum begangen werden.
Jommeke und seine Freunde besuchen Professor Gobelijn in seinem Geheimlabor im Tresebesebiesewald, um ihm zum Geburtstag zu gratulieren. Der arbeitet gerade an einer neuen Erfindung, den Gobostrahlen, die Außerirdische anlocken sollen. Und tatsächlich landet ein Raumschiff vom Planeten Kikiwiki. Die Außerirdischen haben ein senstionelles technisches Gerät dabei, für das sich besonders die beiden TV-Reporter Kwak und Boemel interessieren. Wird es Jommeke und den Kikiwikis gelingen, die zwei hereinzulegen?

Jef Nys: Jommeke Bd. 10: Die Kikiwikis
stainlessArt 2016, 48 Seiten, Softcover, 9,95 €, ISBN 978-3-9814646-9-6
1.9.2016
Heft 368
Heft 368
Hugo dreht durch

Das MOSAIK vom August 2006 trug die Nummer 368 und hatte den Titel „Hugo dreht durch”.

Vor 10 Jahren konnten die Leser diese Geschichte verfolgen:
Hugo und Califax sind mit einem geliehenen Ruderboot auf der Überfahrt nach Venedig. Eine kleine Meinungsverschiedenheit bringt Nebenwirkungen des Siebenblättrigen Mondkrauts bei Hugo zum Vorschein – im Wahn rudert er wie irrsinnig...
Abrax und Brabax sind auf der Suche nach einem Schiff nach Konstantinopel, da der Kaufmann Foscari nur gegen die Enthüllung aller Geheimnisse um den Schatz und das Buch des Priesterkönigs bereit ist, ihnen zu helfen...


Weiter lesen auf der Seite Vor 10 Jahren !
25.8.2016
Trauer um Lothar Dräger

Leipziger Volkszeitung 19.8.2016
Leipziger Volkszeitung
19.8.2016
BILD Halle 19.8.2016
BILD Halle
19.8.20166

Volksstimme 19.8.2016
Volksstimme
19.8.2016


Mitteldeutsche Zeitung 19.8.2016
Mitteldeutsche Zeitung
19.8.2016

Sächsische Zeitung 19.8.2016
Sächsische Zeitung
19.8.20166
Freies Wort 19.8.2016
Freies Wort
19.8.2016


Frankfurter Allgemeine 20.8.2016
Frankfurter Allgemeine
20.8.2016
B.Z. 20.8.2016
B.Z. 20.8.20166
Junge Welt 20.8.2016
Junge Welt
20.8.2016



Neues Deutschland 20.8.2016
Neues Deutschland
20.8.2016
Berliner Kurier 20.8.2016
Berliner Kurier
20.8.20166
Junge Welt 22.8.2016
Junge Welt
22.8.2016


Münchner Merkur 20.8.2016
Münchner Merkur
20.8.2016
Die Welt 20.8.2016
Die Welt 20.8.2016

Berliner Kurier 22.8.2016
Berliner Kurier
22.8.2016


Potsdamer Neueste Nachrichten 19.8.2016
Potsdamer Neueste
Nachrichten 19.8.2016
Der Tagesspiegel 19.8.2016
Der Tagesspiegel
19.8.2016
Hamburger Morgenpost 19.8.2016
Hamburger Morgenpost
19.8.2016



Freie Presse 19.8.2016
Freie Presse 19.8.2016
Nordkurier 19.8.2016
Nordkurier 19.8.2016
Schweriner Volkszeitung 19.8.2016
Schweriner Volkszeitung
19.8.2016


Dresdner Morgenpost 19.8.2016
Dresdner Morgenpost
19.8.2016
Dresdner Neueste Nachrichten 19.8.2016
Dresdner Neueste
Nachrichten 19.8.2016
Thüringische Landeszeitung 19.8.2016
Thüringische Landeszeitung
19.8.2016


Thüringer Allgemeine 19.8.2016
Thüringer Allgemeine
19.8.2016
Ostthüringer Zeitung 19.8.2016
Ostthüringer Zeitung
19.8.2016
Stuttgarter Nachrichten 20.8.2016
Stuttgarter Nachrichten
20.8.2016


Stuttgarter Zeitung 20.8.2016
Stuttgarter Zeitung
20.8.2016

Berliner Kurier 19.8.2016
Berliner Kurier
19.8.2016
Hamburger Abendblatt 20.8.2016
Hamburger Abendblatt
20.8.2016


Ostsee-Zeitung 20.8.2016
Ostsee-Zeitung
20.8.2016
Berliner Zeitung 19.8.2016
Berliner Zeitung
19.8.2016

Frankfurter Rundschau 20.8.2016
Frankfurter Rundschau
20.8.2016



Nürnberger Zeitung 19.8.2016
Nürnberger Zeitung
19.8.2016
Schwäbischer Bote 20.8.2016
Schwäbischer Bote
20.8.2016
Fränkischer Tag 20.8.2016
Fränkischer Tag
20.8.2016


Saarbrücker Zeitung 20.8.2016
Saarbrücker Zeitung
20.8.2016

In vielen Zeitungen wurden nach dem Bekanntwerden des Todes von Lothar Dräger (19.1.1927–9.7.2016), dem langjährigen Autor und künstlerischen Leiter des MOSAIK, Meldungen und Nachrufe veröffentlicht.

! Leipziger Volkszeitung, 19.08.2016, „Bildung, Wissen und Humor”, Seite 11

! BILD Halle, 19.08.2016, „Vater der Abrafaxe mit 89 gestorben”, Seite 7

! Volksstimme, 19.08.2016, „‚Abrafaxe’-Schöpfer Lothar Dräger mit 89 Jahren gestorben”, Seite 26

! Mitteldeutsche Zeitung, 19.08.2016, „Er schickte die Abrafaxe ins Rennen”
von Sophia-Caroline Kosel, Seite 26


! Sächsische Zeitung, 19.08.2016, „Abrafaxe-Schöpfer gestorben”, Seite 20

! Freies Wort, 19.08.2016, „Der Vater der Abrafaxe ist tot”, Seite 6

! Frankfurter Allgemeine, 20.08.2016, „Abrakadafaxe” von Andreas Platthaus, Seite 9

! B.Z., 20.08.2016, „Vater der Abrafaxe ist gestorben”, Seite 24

! Junge Welt, 20.08.2016, „Lothar Dräger gestorben”, Seite 11

! Neues Deutschland, 20.08.2016, „Der Schöpfer im Hintergrund” von Steffen Schmidt, Seite 10

! Berliner Kurier, 20.08.2016, „Abrafaxe Die Kobolde des kalten Comic-Kriegs” von Jeannette Hix, Seite 13

! Junge Welt, 22.08.2016, „Vom Hauen und Stechen” von Frank Burkhard, Seite 11

! Münchner Merkur, 20.08.2016, „Abrafaxe-Schöpfer Lothar Dräger ist tot”, Seite 18

! Die Welt, 20.08.2016, „Comic-Autor Lothar Dräger gestorben”, Seite 21

! Berliner Kurier, 22.08.2016, „Hier liegt der Papa der Abrafaxe begraben”
von Norbert Koch-Klaucke, Seite 13


! Potsdamer Neueste Nachrichten, 19.08.2016, „Vater der Abrafaxe gestorben”
von Sophia-Caroline Kosel, Seite 11


! Der Tagesspiegel, 19.08.2016, „‚Abrafaxe’-Schöpfer Lothar Dräger mit 89 Jahren gestorben”, Seite 24

! Hamburger Morgenpost, 19.08.2016, „‚Abrafaxe’-Erfinder tot”, Seite 18

! Freie Presse, 19.08.2016, „Abrafaxe-Erfinder Lothar Dräger ist tot” von Sophia-Caroline Kosel, Seite 8

! Nordkurier, 19.08.2016, „Der Abrafaxe-Papa Lothar Dräger ist tot” von Sophia-Caroline Kosel, Seite 25

! Schweriner Volkszeitung, 19.08.2016, „Abrafaxe-Schöpfer gestorben”
von Sophia-Caroline Kosel, Seite 19


! Dresdner Morgenpost, 19.08.2016, „‚Abrafaxe’-Papa Lothar Dräger ist tot”, Seite 19

! Dresdner Neueste Nachrichten, 19.08.2016, „Schöpfer der Abrafaxe”, Seite 11

! Thüringische Landeszeitung, 19.08.2016,
„Vom Opernsänger zum Autor: Der Schöpfer der Abrafaxe ist tot” von Sophia-Caroline Kosel, Seite 8


! Thüringer Allgemeine, 19.08.2016, „Lothar Dräger gestorben”, Seite 8

! Ostthüringer Zeitung, 19.08.2016, „Lothar Dräger gestorben”, Seite 8

! Stuttgarter Nachrichten, 20.08.2016, „Abrafax-Schöpfer Dräger tot”, Seite 18

! Stuttgarter Zeitung, 20.08.2016, „Abrafaxe-Schöpfer Dräger tot”, Seite 39

! Berliner Kurier, 19.08.2016, „Abrafaxe trauern um ihren Papa”, Seite 1;
„Abrafaxe-Schöpfer mit 89 gestorben” von Isabell Beer und Norbert Koch-Klaucke, Seite 11


! Hamburger Abendblatt, 20.08.2016, „Lothar Dräger, Erfinder der ‚Abrafaxe’, gestorben”, Seite 31

! Ostsee-Zeitung, 20.08.2016, Beilage OZ-Sommer-Magazin,
„Lothar Dräger – der Schöpfer der ‚Abrafaxe’ ist tot” von Sophia-Caroline Kosel, Seite V


! Berliner Zeitung, 19.08.2016, „Humor und Bildung im Comic vereint”, Seite 24

! Frankfurter Rundschau, 20.08.2016, „Erfinder der ‚Abrafaxe’ ist tot”, Seiten 26/27

! Nürnberger Zeitung, 19.08.2016, „Comic-Zeichner Lothar Dräger tot”, Seite 13

! Schwäbischer Bote, 20.08.2016, „Schöpfer der ‚Abrafaxe’ ist tot”, Seite KULTUR

! Fränkischer Tag, 20.08.2016, „Schöpfer der Abrafaxe starb mit 89 Jahren”, Seite 35

! Saarbrücker Zeitung, 20.08.2016, DDR-Comic-Autor Lothar Dräger tot”, Seite B4
25.8.2016
Die Digedags in Potsdam


Digedags-Lesung in Potsdam
Digedags-Lesung
in Potsdam
 
In der fabrik in Potsdam, Schiffbauergasse 10, gibt es am 26. August 2016 um 20 Uhr eine weitere Veranstaltung mit Lutz Andres:

„Sound(g)arten – Die Digedags in der Fabrik – Vom Mississippi an die Havel”

Eine Dia-Schau mit Lesung, Animation, Geräuschen und Live-Musik nach der Bildergeschichte „In Amerika” aus dem Mosaik von Hannes Hegen und einer Idee von Lutz Andres
Erzählt wird die Geschichte einer außergewöhnlichen Wettfahrt auf dem Mississippi – mit bewegten Bildern – vorgelesen und begleitet von Geräuschen und amerikanischen Rocksongs.

Mitwirkende: Randolf Müller (Vorleser), Mathias Balluneit (Geräuscheinspiel), Lutz Andres (Gesang, Gitarre), Thomas Müller (Gitarre), Eberhard Hasche (Bass), Claudius Marx (Schlagzeug)
Der Eintritt ist frei.

Terminhinweise sind in den Zeitungen Der Tagesspiegel (Beilage „TICKER”), Potsdamer Neueste Nachrichten und Märkische Allgemeine (Beilage „MAZab”) vom 25. August 2016 zu finden.
25.8.2016
Presse-Echo zur Ausstellung in Gera (Nachtrag)


Ostsee-Zeitung 6.8.2016
Ostsee-Zeitung 6.8.2016
Dresdner Neueste Nachrichten 8.8.2016
Dresdner Neueste
Nachrichten 8.8.2016

Osterländer Volkszeitung 6.8.2016
Osterländer Volkszeitung
6.8.2016


Auch in der Ostsee-Zeitung wurde die seit 6. August 2016 geöffnete Ausstellung „Comic in der DDR” im Stadtmuseum Gera mit einem Artikel gewürdigt. „Fix und Fax statt Mickey [sic!] Maus” stand am 6.8.2016 in der Zeitung von der Ostseeküste.
Die Dresdner Neueste Nachrichten veröffentlichte den Artikel von Andreas Hummel am 8. August 2016.
In der Altenburger Regionalausgabe der Leipziger Volkszeitung, der Osterländer Volkszeitung, zierte ein Foto der Ausstellung am 6. August 2016 die Titelseite.

! Ostsee-Zeitung, 06.08.2016, Beilage OZ-Sommer-Magazin
„Fix und Fax statt Mickey Maus” von Andreas Hummel, Seite IV


! Dresdner Neueste Nachrichten, 08.08.2016, „Qualitativ weit überlegen” von Andreas Hummel, Seite 8

! Osterländer Volkszeitung, 06.08.2016, „DDR-Comics in Gera”, Seite 1
25.8.2016
Jürgen Kieser zum 95.

Junge Welt 17.8.2016
Junge Welt 17.8.2016
Volksstimme 20.8.2016
Volksstimme 20.8.2016
Berliner Kurier 22.8.2016
Berliner Kurier 22.8.2016


Zum 95. Geburtstag von Jürgen Kieser, den der Schöpfer der berühmten Mäuse Fix und Fax aus der Zeitschrift Atze am 20. August 2016 beging, gratulierten zahlreiche Zeitungen. Außer den hier abgebildeten Beispielen finden sich Glückwunschartikel in der Schweriner Volkszeitung einschließlich Norddeutsche Neueste Nachrichten und Der Prignitzer, in der Lausitzer Rundschau, in der Märkischen Allgemeinen, in der Freien Presse, im Freien Wort, in der Südthüringer Zeitung, im Meininger Tageblatt, in der Ostsee-Zeitung und in der Magdeburger Volksstimme vom 20. August 2016 sowie am 22.8.2016 im Nordkurier und am 23. August in der Mittelbayerischen Zeitung (Vollständigkeit nicht garantiert!).

! Junge Welt, 17.08.2016, „Weiler, Kieser, Hohmann. Jubel der Woche” von Jegor Jublimov, Seite 10

! Volksstimme, 20.08.2016, „Mit zwei Mäusen in die DDR-Comic-Geschichte”, Seite 29

! Berliner Kurier, 22.08.2016, „Fix und Fax: Ihr Vater feiert 95. Geburtstag”, Seite 13
25.8.2016
Luther-Jubelorgie
Süddeutsche Zeitung 20.8.2016
Süddeutsche Zeitung
20.8.2016

Die Wochenendausgabe der Süddeutschen Zeitung vom 20. August enthält den ganzseitigen Artikel „Alles in Luther”, der sich mit der Vermarktung des Luther-Jubiläumsjahres beschäftigt. Von Luther-Tomaten bis zum Playmobil-Luther wird das Reformations-Merchandising vor dem Leser ausgebreitet. Eines der wenigen positiven Beispiele ist wohl das MOSAIK: „Im Februar freute sich der damalige Kultusminister Sachsen-Anhalts über den Comic der ‚Abrafaxe auf den Spuren Luthers’, er freute sich über ‚eine neue Zielgruppe’, und damit wirklich niemand ungeluthert bleiben muss, gibt es für Ältere den Historiencomic ‚Zu Tisch bei Luthers in Wittenberg’.”

! Süddeutsche Zeitung, 20.08.2016,
„Alles in Luther” von Cornelius Pollmer, Seite 51

25.8.2016
Neue Presse 23.8.2016
Neue Presse 23.8.2016

Kunsttipp: Leibnix

Die Neue Presse hat am 23. August 2016 auf der „Termine”-Seite in der Rubrik „Kunsttipp” erneut auf die Ausstellung „Leibnix. Das Universalgenie in Alltag und Comic”, die noch bis zum 30. Oktober 2016 im Wilhelm Busch – Deutschen Museum für Karikatur und Zeichenkunst in Hannover zu sehen ist, hingewiesen. Dabei wird erwähnt, dass das MOSAIK im Mittelpunkt der Ausstellung steht.

! Neue Presse, 23.08.2016,
„Universalgenie im Comic: ‚Leibnix’ im Museum’”, Seite 22

25.8.2016
Aus alten Zeiten
Thüringer Allgemeine 13.8.2016
Thüringer Allgemeine
13.8.2016

In der Reihe „Geschichte des Gothaer Landes” der Lokalausgabe Gotha der Thüringer Allgemeinen vom 13. August 2016 blickt Heiko Stasjulevics auf die Schulzeit vor 60 Jahren zurück. Dabei beschreibt er viele Dinge des Alltags in jener Zeit und kommt auch auf das MOSAIK zu sprechen: „Weitere Helden waren die Digedags. Die kamen aus einer anderen Sphäre. Diese "Mosaik"-Hefte mit den drei lustigen Figuren Dig, Dag und Digedag, am Zeitungskiosk stets vergriffen, galten als etwas Besonderes. [...] Der Autor, Hannes Hegen, entführte die Kinder in die Welt der Römer, in eine visionäre Zukunftswelt, erzählte von bedeutenden Erfindungen der Menschheit, oder nahm sie mit ins Mittelalter zu den Abenteuern des Ritters Runkel.”

! Thüringer Allgemeine, 13.08.2016, Ausgabe Gotha, „Griffelkasten und Knete in der Zuckertüte”
von Heiko Stasjulevics, Seite TAGO4

25.8.2016
Geheimtipp „Capricorn”

Dresdner Neueste Nachrichten 11.8.2016
Dresdner Neueste
Nachrichten 11.8.2016
 
Erst durch ein Gratis-Comic-Heft dieses Jahres ist der Comic „Capricon” von Andreas, dessen Gesamtausgabe zur Zeit im Verlag Schreiber & Leser erscheint, als Geheimtipp ins Gespräch gekommen. Der in Frankreich bekannte Comic-Star heißt eigentlich Andreas Martens, ist vom Jahrgang 1951 und gebürtiger Weißenfelser, lebt aber schon lange in der Bretagne.
Der bereits am 13. Mai 2016 in der Leipziger Volkszeitung erschienene Artikel von Dimo Riess wurde am 11. August in den Dresdner Neuesten Nachrichten erneut veröffentlicht, unter dem neuen Titel „Fantastisches entsteht automatisch”.
Zu den ersten Comicerfahrungen des Künstlers wird berichtet:: „‚Ich habe damals Mosaik und Atze gelesen’, erinnert sich Andreas an seine frühe Kindheit in der DDR. An ein Leben als Comiczeichner dachte er damals nicht. Die Lektüre war der Zeitvertreib eines Kindes in Weißenfels und Eisenach, seinen ersten Lebensstationen. ‚Vom ideologischen Einschlag der DDR-Comics habe ich nichts gemerkt.’”

! Dresdner Neueste Nachrichten, 11.08.2016,
„Fantastisches entsteht automatisch” von Dimo Riess, Seite 8

25.8.2016
SUPERillu 35/2016
SUPERillu 35/2016
Wachsende Rosinen

Die Kinderseite „Supi” der SUPERillu fragt in der Ausgabe 35/2016 vom 25. August 2016 „Können Rosinen wachsen?”
Daneben werden die Rubriken „Schlauer mit Abrax: Wusstet ihr schon, warum man sich im Barock nicht gewaschen hat?” und „Califaxen! Lachen mit Califax” abgedruckt.
Auf Seite 32 ist ein Nachruf für Lothar Dräger abgedruckt.
Und nicht zu vergessen: das MOSAIK-Logo im Inhalts­verzeichnis auf Seite 4!

Die SUPERillu kostet 1,80 € und ist an jedem Kiosk erhältlich.

! SUPERillu, Nr.35/2016, 25.08.2016,
„Ein letztes Dankeschön”, Seite 32; Supi, unsere Kinderseite, Seite 58

25.8.2016
AAP-Presseschau


Presseschau
Presseschau
 
Hier wieder einmal die in letzter Zeit angefallenen Termine mit MOSAIK-Relevanz, die regelmäßig in verschiedenen Zeitungen veröffentlicht werden und für die „Alles aus Papier”-Sammler von Interesse sein könnten:
die Ausstellung „Ritter Runkel auf Schloss Rochsburg” wird in der Freien Presse Mittweida am 16., 20., 23. August 2016 aufgeführt;
die Ausstellung in Sperenberg „60 Jahre MOSAIK” ist in der Märkischen Allgemeinen Zossen am 15. und 22. August 2016 zu finden.
25.8.2016
Online Mosaik Enzyklopädie: MosaPedia

MosaPedia
MosaPedia-Logo
Seit 2005 gibt es im Internet ein umfangreiches MOSAIK-Fan-Projekt: Die MosaPedia.
Unter der Internetadresse www.mosapedia.de entsteht das umfassende Nachschlagewerk zu allem, was du schon immer über das Mosaik wissen wolltest, aber niemanden fragen konntest: Alle Hefte, alle Serien, alle Mitarbeiter, alle Figuren, alle Handlungsorte, alle Hintergründe, alle Zeitungsartikel, alle Merchandising-Produkte und alle anderen Themen rund um Abrafaxe und Digedags finden ihren Platz und werden in gebotener Ausführlichkeit dargestellt.
Wer schreibt das alles? Die Antwort ist so bestechend wie einfach: Ich, du, er, sie, wir, ihr und sie. Es gibt einen festen Stamm an Redakteuren aus der Fanszene, die für Kontinuität sorgen, aber jede und jeder sind herzlich eingeladen, mitzuarbeiten. Das Schöne dabei: Die Benutzeroberfläche ist wie bei der Wikipedia aufgebaut und erlaubt es, jederzeit auf alte Versionen eines Artikels zurückzugreifen, so dass niemand Angst zu haben braucht, etwas kaputtzumachen.
Die Texte der MosaPedia stehen jedermann zum privaten Gebrauch offen. Wer sie kommerziell nutzen möchte, kontaktiert bitte einen der Administratoren. Für die Bilder gilt: ihr Copyright liegt bei den jeweils angegebenen Rechteinhabern und sie dürfen nicht ohne deren Zustimmung außerhalb der MosaPedia verwendet werden.
Empfehlung: Bitterfelder Bier
Bitterfelder Bier

Bitterfelder Bier
Bitterfelder Bier


Die traditionsreiche Brauerei in Bitterfeld wurde 1880 begründet und stellte 1991 den Betrieb ein. 2009 wurde die Bitterfelder Brauerei GmbH fast am gleichen Standort neu gegründet und setzt die alte Tradition fort. Außer einem Premium Pils werden ein Bernstein-Bier und ein Dunkel produziert, je nach Saison werden zusätzlich ein Bockbier (März/April) und ein Weihnachtsbier (November/Dezember) gebraut.
Als weitere Produkte wurden im Jahr 2012 das Goitzsche-Radler, ein Kirschbier, ein naturtrübes Kellerbier und ein Fest-Bier kreiert. Im Jahr 2013 hatte das nach einem alten Rezept gebraute Bitterfelder Doppel-Caramel Premiere.

Besondere Empfehlung:


Seitenanfang