Online-Magazin für Fans der Digedags und der Abrafaxe

Vor 20 Jahren

325 | Januar 2003

Ein fast perfekter Plan


Die Abrafaxe treffen im Hafen von Hakodate ein, wo sie vergeblich versuchen, ein Schiff für die Überfahrt nach Süden zu finden – ein Walfänger und eine französische Fregatte lehnen die Mitnahme ab. So bleibt nur der „Rote Drachen“ von Kapitän Wan-Ten, den die Drei an Land suchen. Sie werden Zeugen eines Überfalls der beiden Ninjas aus Heft 323 auf den Kapitän und seinen Koch, worauf sie deren Rollen annehmen und die Schiffsreise antreten. An Bord sind auch ihre bisherigen Reisebegleiter, der Samurai Toru und dessen Tochter Toshiko, die die Abrafaxe maskenbildnerisch unterstützt.

Leider werden weder Califax' Kochkünste anerkannt noch bleibt die Verkleidung der Abrafaxe unaufgedeckt, so dass sie sich in höchster Gefahr befinden, als die Ratte eine Kerze in ein Pulverfass stößt. Da der ganze Laderaum mit solchen Fässern gefüllt ist, fliegt der Kahn mitsamt allen Passagieren in die Luft...

Comic (S.24): Arbeitsteilung, aus SUPERillu vom 4.1.2001 [SI 251]

Geschichtsbeitrag: Nihongo – Die japanische Sprache (Teil 1) (S.20-23)

Leserpost: (S.30)

Werbung: Lustiges Taschenbuch (S.19); Lego (S.25); Dr. Quendts Russisch Brot (S.29); MOSAIK-Händler (S.31); MOSAIK-Shop (S.32-34)

Sonstiges: Treffpunkt MOSAIK: Termine, Chat, News, Impressum (S.28/29); Zaubern mit Papier – Origami (S.26/27); Abokarte / MOSAIK-Shop-Bestellschein (Anhang)

Bemerkenswertes:

  • nachgedruckt im Sammelband 82 Die Heilung des Samurai
  • die Schlacht von Hakodate (1868) wird auf zwei Seiten in die Handlung eingestreut
  • Toshiko gibt eine kleine Einführung in japanische Essgewohnheiten
  • als Gast tritt Gregory Peck in der Rolle des Kapitän Ahab in der 1956-er Verfilmung von Melvilles Moby Dick auf