Online-Magazin für Fans der Digedags und der Abrafaxe

Archiv

178 | September 1971

Gefährliche Geheimnisse


Nachdem die Digedags General Knockers Komitee zur Erhaltung der Sklaverei entkommen sind, finden sie Mr. Potter auf seinem Hausboot im Hafen. Sie tarnen das Boot als schwimmende Insel und lassen sich von einem Schleppzug heimlich mitnehmen. Unterwegs werden sechs entflohene Sklaven aufgenommen. Bei Jeremias Jokers Farm legt das Hausboot an, worauf die Digedags und die geflohenen Sklaven freudig begrüßt werden.

Während in der Redaktion des „New Orleans Courier“ über die Fortsetzung der Goldstory beraten wird, trifft Ehrwürden Coffins ein und bietet seine Dienste an. Schnell hat er die Digedags gefunden und will sie mit seinem Wissen über den Sklaven-Express zwingen, die Tagebücher herauszugeben. Doch da Joker die Auflösung des unsicher gewordenen Expresses beschlossen hat, lehnen die Digedags rundweg ab.

Bemerkenswertes:

  • nachgedruckt im Sammelband Die Digedags in New Orleans (Amerikaserie Band 7 - neue Ausgabe bzw. Band 5 - alte Ausgabe) und in der Reprintmappe XV
  • bei ihrer Flucht durch Seitenstraßen begegnen die Digedags einem Einbrecher mit einem Sack voller Goldgeschirr, der den verfolgenden Sheriff außer Gefecht setzt (Das ist das erste Mal, daß ich einen Sheriff sehe, der unter der erdrückenden Last des Beweismaterials zusammengebrochen ist.)
  • Potters Hausboot trägt den Namen „Caroline“
  • der Kapitän des Schleppzugs hält die ihn verfolgende schwimmende Insel für eine Sehstörung infolge des reichlichen Whiskygenusses
  • Coffins reist allein, da seine Kumpane Jack und Doc wegen Falschspiels in Omaha festsitzen