www.tangentus.de Archiv
www.tangentus.de
MOSAIK online Fanzine

Letzte Aktualisierung:
  26. August 2010

Archiv
Inhalt
Neues
Zur Homepage
eMail


416

418

417 / September 2010
Das Wasser der Wahrheit
Archiv

Heft 417
Heft 417
Comic (S.2-18,35-52): Baldo trifft als falscher Herzog Caran d'Ache auf „seinem” Schloss ein und befremdet gleich die Dienerschaft ob seines Verhaltens. So wird er zunächst als vermeintlich Kranker abgeschirmt und nutzt die Zeit, um als Gärtner verkleidet die Gäste am Schloss des Königs zu belauschen, wobei ihn der Ex-Finanzminister auf seine Rolle trainiert. Nach einiger Zeit wagt es Baldo, als Herzog aufzutreten, unterstützt von den Abrafaxen und den hinter dem Vorhang verborgenen Finanzex. Die Comtesse de la Tourette entlockt ihm ein Heiratsversprechen, das Baldo als genügende Strafe für den echten Herzog ansieht. Eine Flucht aus dem Schloss wird jedoch nach einer Einladung zum königlichen Rapport unmöglich, da die Musketiere bereits das Schloss umstellt haben...
Inzwischen hat Leibniz von der Kurfürstin Sophie die Erlaubnis bekommen, nach London zu reisen, da er von seinem Sekretär Brabax keine Nachricht erhalten hat.
Brabax wird unterdessen von den Interessenten am Geheimnis des Steins der Weisen einer hochnotpeinlichen Befragung unterzogen. Doch sowohl die Folter mit einer Pfauenfeder als auch der Einsatz des Wahrheitswassers bleiben erfolglos. Sein Freund Tommy ermittelt Brabax' Aufenthaltsort und lässt ihm eine Botschaft zukommen.

Geschichtsbeitrag: Sir Isaac Newton (S.20/21)
Leserpost: (S.26/27)
Werbung: Eulenspiegel (S.19); MOSAIK-Shop (S.30-33); Aboschein / MOSAIK-Shop-Bestellschein (S.34)
Sonstiges: Auf Leibniz' Spuren: Die schlauen Leute von heute (S.22/23); Die Abrafaxe im Exploratorium (S.24/25); Comicgarten Leipzig (S.27); Brabax' kleine Sternenkunde 12. Folge: Die Sonne (S.28/29); Impressum (S.31)

Bemerkenswertes:
  • nachgedruckt im Sammelband 105 „Der Ball zu Versailles”
  • Baldo schnitzt unter anderem den Eiffelturm und eine Eisenbahn aus der Hecke
  • besonders die uralte Mylady ist hinter dem Geheimnis der ewigen Jugend her
  • auf dem Schloss des Königs ist eine Delegation aus dem französischen Schimpfwörterlexikon versammelt (Jobard - Trottel, Con[n]asse - blöde Kuh, Pimbêche - eingebildete Pute, Ordure - Müll)
  • die sich im Regen auflösenden Marquisen Pimbêche und Ordure erinnern an Meryl Streep und Goldie Hawn in „Der Tod steht ihr gut”
  • Leibniz wettet mit dem Kurfürsten jr., dieser könne nicht so dumm sein, ein Quadrat mit einem Kreis zu verwechseln – und verliert!
  • Tommys geheime Botschaft müsste eigentlich „Than gnutter, Xabarb!” heißen