www.tangentus.de Archiv
www.tangentus.de
MOSAIK online Fanzine

Letzte Aktualisierung:
  20. März 2014

Inhalt
Neues
Archiv
Zur Homepage
eMail


218

220

219 (3/1994)
Im Stollen verschollen
Archiv

Heft 219
Heft 219
Comic (S. 2-16,33-46,48):
Brabax und Califax können im Haus des Philemon gemütlich ausschlafen, während Abrax bereits auf der Baustelle schuften muss. Da er sich beim Aufseher Phisimachos unbeliebt gemacht hat, versucht der, ihn loszuwerden und verschachert ihn an Sosias für das Bergwerk Laurion. Vorher bekommt Abrax vom Baumeister Phidias eine Spezialaufgabe: den Helm der Athene zu verdübeln. Von dort oben kann er ein Gespräch zwischen Kleon und Theophanes belauschen, die gegen Phidias intrigieren. Als er Phidias warnen will, wird er von Sosias' Leuten entführt. Auf dem Markt begegnet er Brabax und Califax, kann sich jedoch nicht bemerkbar machen. Die beiden treffen auf den Philosophen Sokrates; inzwischen wird Abrax per Schiff nach Laurion gebracht. Beim Abstieg in den Stollen nutzt er die Gelegenheit zur Flucht.

Geschichtsbeiträge: Lebenslänglich! Das Leben der Bergwerkssklaven in Laurion (S.20-23); Die göttlichen Olympioniken (S.24/25)
Leserpost: (S.28/29)
Werbung: LEGO (S.17); MOSAIK-Shop (S.31); Smarties (S.32); Mosaik-Sammlerservice Hannover (S.47)
Sonstiges: Impressum (S.2); Graffiti (3) (S.18/19); Wie entsteht ein Comic? (3) (S.26/27); Das Königsturnier von Wandlitz (S.30); Gewinner Preisausschreiben (S.47)

Bemerkenswertes:
  • nachgedruckt im Sammelband 55 „Im Bann der Antike” und im Sammelband „Die Abrafaxe in Griechenland 1”
  • der Titel in der Kartusche auf Seite 2 lautet: „Verschollen im Stollen”
  • ungewöhnlich für Califax: „Ich hab' so schlecht geträumt – ich hab' keinen Hunger.”
  • Abrax' Entführer singen: „Griechischer Wein ... ist so wie... Blut der Erde...”
  • im Hafen ist Nana Mouskouri mit weißen Rosen zu sehen