www.tangentus.de Archiv
www.tangentus.de
MOSAIK online Fanzine

Letzte Aktualisierung:
  16. Februar 2006

Archiv
Inhalt
Neues
Zur Homepage
eMail


1/1986

3/1986

2/1986 (122)
Im Reich des Yeti
Archiv

Heft 2/1986
Heft 2/1986
Abrax und Brabax werden von dem Yeti, der sie im Schlaf aus der verwüsteten Höhle des Einsiedlers entführt hat, zur Hütte von Berghirten gebracht, die den Eremiten kennen und ihn unterstützt haben. Auch der Yeti ist ein Freund von ihnen. Um Califax zu suchen, den seine Gefährten noch bei der Höhle vermuten, bricht ein Junge mit dem Yeti dorthin auf. –
Unterdessen treffen die drei Gauner Dschafar, Hamshar und Kandshar mit einem anderen Yeti zusammen, der sie ordentlich aufmischt. Nur Califax, der seltsam teilnahmslos auf seinem Pferd sitzt, wird verschont. Leicht lädiert machen sich die drei mit dem immer noch abwesenden Califax wieder auf den Weg zu ihrem Auftraggeber, dabei vom geheimnisvollen Einsiedler beobachtet, der den Namen seines Feindes vor sich hin murmelt: Krishna Gaunar!

Bemerkenswertes:
  • nachgedruckt im Sammelband 31 „Das Wunderkraut”
  • Hamshar, Dshafar und Kandshar geben beim „Zusammentreffen” mit dem Yeti lustige Kommentare ab:
    „Bitte nicht ins Wasser! Ich habe erst vor vier Wochen gebadet!”
    „Ich merke schon, das ist der Stein des Anstoßes ... mit dem ich auf dem Laufenden gehalten werde!”
    „Erst kürzlich hat mich ein Wahrsager vor hochfliegenden Plänen gewarnt! Er meinte, ich sollte die nächstbeste Gelegenheit ergreifen ... damit ich etwas in der Hand hätte ... wenn ich wieder auf den Boden der Tatsachen zurückkehrte.”
    „Er hat gleich einen Rückflug gebucht.”
    „Eines muß man ihm lassen. Er behält immer einen kühlen Kopf.”