www.tangentus.de Archiv
www.tangentus.de
MOSAIK online Fanzine

Letzte Aktualisierung:
  13. Mai 2010

Archiv
Inhalt
Neues
Zur Homepage
eMail


4/1980

6/1980

5/1980 (53)
Unsichere Lage
Archiv

Heft 5/1980
Heft 5/1980

Durch den Marquis herbeigerufen, räumt Max Töpfel in der Semmelteigstraße 8 auf und befreit Fanny aus der Gewalt der drei Räuber. Abrax und Brabax werden durch Fannys Hund Tyras auf die Spur von Sanatorius gebracht, der von dem Tier auf den Schornstein einer Knödelfabrik gejagt worden ist. In Josef Maiers Fabrik werden die zwei jedoch nicht eingelassen. Kurz darauf fallen sie den drei Räubern direkt in die Arme und werden an den Baron von Blechreder ausgeliefert. Inzwischen reisen der Marquis, Fanny und Califax nach Paris weiter und hoffen, dass Abrax und Brabax ihnen bald folgen. Als sie von Blechreders Kutsche überholt werden, ahnen sie nicht, dass sich ihre zwei Gefährten darin befinden.

Bemerkenswertes:
  • nachgedruckt im Sammelband 14 „Dicke Luft in Paris”
  • die Räuber verlassen das Haus explosionsartig durch Tür, Fenster und Dach
  • Fanny bedankt sich mit einem Kuss beim Marquis, der eigentliche Retter Max geht in dieser Hinsicht leer aus
  • Califax wird dadurch zum Vorläufer von Kurt Beck: („Tja, du müsstest dich mal kämmen und rasieren, Max.”)
  • das sprechende Wappen des Barons von Blechreder ist auf Seite 19 dargestellt