www.tangentus.de Archiv
www.tangentus.de
MOSAIK online Fanzine

Letzte Aktualisierung:
  10. Dezember 2009

Archiv
Inhalt
Neues
Zur Homepage
eMail


11/1979

1/1980

12/1979 (48)
Matyi der Gänsehirt
Archiv


Heft 12/1979
Heft 12/1979
Nach dem Sieg veranstalten die Kuruzen ein großes Festessen; Califax und Hans Wurst werden als Helden gefeiert.
Beim Essen beraten die Abrafaxe über ihr neues Reiseziel. Dabei versucht sie Ludas Matyi zu überzeugen, mit einem Geheimauftrag an den französischen Königshof zu gehen. Doch da die Abrafaxe erst einmal genug von Hofintrigen und Maskeraden haben, erzählt Matyi ihnen seine Geschichte, die ihn zum Volkshelden werden ließ.
Als Junge geriet er beim Verkauf von Gänsen mit dem reichen Gutsherrn von Döbrög in Streit, dieser ließ ihn verprügeln. Ludas Matyi schwor, es ihm dreifach heimzuzahlen. So studierte Matyi zunächst Baukunst und zahlte dem Gutsherrn als Baumeister die erste Rate. Dann lernte er bei einem berühmten Doktor und gab als Medikus dem Gutsherrn die zweite Tracht Prügel. Durch eine weitere List gelang es ihm auch zum dritten Mal, seinen Widersacher zu verprügeln.

Bemerkenswertes:
Mattje - der Gänsehirt
Mattje - der Gänsehirt
  • nachgedruckt im Sammelband 12 „Der Sieg der Kuruzen”
  • berühmte italienische Bauwerke aus Rom, Florenz, Pisa und Ravenna sind auf Seite 13 abgebildet
  • die Geschichte von Ludas Matyi ist von dem 1958 erschienenen Comicheft „Mattje – der Gänsehirt” inspiriert; ein Bildvergleich ist in der MosaPedia nachzulesen