www.tangentus.de Archiv
www.tangentus.de
MOSAIK online Fanzine

Letzte Aktualisierung:
( 29. September 2011 )

Archiv
Inhalt
Neues
Zur Homepage
eMail

vorige Seite nächste Seite
( 429 431 )

430 / Oktober 2011
Am Ende der Welt
Archiv
Heft 430
Heft 430
Comic (S.2-18,35-52): Die Abrafaxe sind nach einem Zeitsprung in Port Jackson, dem Hafen von Sydney, gelandet und arbeiten für den Gouverneur der englischen Kolonie New South Wales, suchen jedoch gleichzeitig nach einer Möglichkeit, diese Gegend wieder zu verlassen. Als die „Investigator” unter Kapitän Matthew Flinders anlegt, sehen sie eine Chance. Die Tochter des Gouverneurs Milly hat derweil ein Auge auf den Navigator John Thistle geworfen. Weil das im Büro aufbewahrte Siegel des Königs plötzlich verschwindet, fällt der Verdacht auf Mr. Thistle, der bis zur Gerichtsverhandlung in ein paar Monaten festgehalten wird, sehr zu Millys Freude. Nun wird ein neuer Navigator gesucht. Neben dem Geschäftsmann Jeremia Frog bewirbt sich auch Brabax um diesen Posten. Ein Wettkampf zwischen beiden soll entscheiden, wer die Stelle bekommt...

Geschichtsbeitrag: Die größten Abenteurer dieser Welt: James Cook (S.20/21)
Werbung: Nickelodeon (S.19); Bundeskunsthalle Bonn: Anime-Ausstellung (S.29); Eulenspiegel (S.31); MOSAIK-Shop (S.30,32,33); Mosaik auf der Frankfurter Buchmesse (S.32); Aboschein / MOSAIK-Shop-Bestellschein (S.34)
Sonstiges: Das kleine Rattikon: Kängurus – gebeutelte Beuteltiere (S.22/23); Die Abrafaxe im Extavium (S.24/25); Brabax der Seefahrer (S.26/27); Land & Leute: Aussie Life (S.28/29); Preiserhöhung (S.32); Impressum (S.32)

Bemerkenswertes:

Australien-Poster
Australien-Poster
  • mit dieser Ausgabe beginnt die neue Australien-Serie
  • der Titel ist auf dem Cover nicht zu sehen, dafür in einer schönen Kartusche auf Seite 2
  • das Heft hat ein umlaufendes Titelbild
  • ab sofort sind die Seitenhintergründe wieder weiß, wodurch sich viele Möglichkeiten zu randlosen Panels oder über den Rand hinaus reichende Zeichnungen ergeben, die von den Zeichnern ausgiebig genutzt werden
  • das frei herumlaufende Hasenkänguru als Hauptgericht zu servieren, gefällt den Abrafaxen nicht; Califax' künstlerischer Salat wird von Flinders als Kängurufutter bezeichnet, was sich später buchstäblich bewahrheitet
  • dem Heft liegt ein Poster bei, das auf einer Seite eine Übersichtskarte von Australien und auf der anderen die Besatzungsmitglieder der „Investigator” darstellt
  • der Abopreis wurde leicht erhöht; der Verkaufspreis dieses Heftes beträgt 2,80 statt 2,40 €