www.tangentus.de Archiv
www.tangentus.de
MOSAIK online Fanzine

Letzte Aktualisierung:
( 22. Mai 2014 )

Archiv
Inhalt
Neues
Zur Homepage
eMail

vorige Seite nächste Seite
( 220 222 )

221 (5/1994)
Der Prozess
Archiv

Heft 221
Heft 221
Comic (S. 2-16,33-46,48):
Phidias wird vorgeworfen, bei der Statue der Athene Gold unterschlagen zu haben, was am folgenden Tag vor Gericht geklärt werden soll. Die Abrafaxe überlegen, wie sie ihm helfen können. Alkibiades verfällt auf den Trick, das Abflussloch der Wasseruhren, mit denen die Redezeit des Anklägers Kleon bemessen wird, zu vergrößern. Bei dieser Aktion wird Abrax beinahe von den Wachen gefasst. Califax schlägt vor, die Statue zu wiegen, um Phidias' Unschuld zu beweisen. Während der Prozess beginnt, sind die ehemaligen Steinmetz-Sklaven und die Abrafaxe dabei, die Athene zu zerlegen, doch Phisimachos holt die Wachen, die alle festnehmen. Phisimachos nützt die Gelegenheit und stiehlt den heiligern Stein der Athene. Da Califax den amtierenden Richter Philemon gerade noch rechtzeitig informieren kann, rettet dieser die Situation, indem er das Gold abwiegen lässt. Damit ist Phidias freigesprochen. Doch da stellt sich das Fehlen des heiligen Steins heraus; die Abrafaxe wollen sich darum kümmern.

Geschichtsbeiträge: Recht und Gesetz (S.18/19); Griechische Tempel (S.20-23)
Leserpost: (S.28/29)
Werbung: LEGO (S.17); MOSAIK-Shop (S.30/31); Mosaik-Sammlerservice Hannover (S.47)
Sonstiges: Impressum (S.2); Wie entsteht ein Comic? (5) (S.24-27); Fix und Fax Sammler-Edition (S.32); 3. MOSAIK-Börse Apolda (S.47)

Bemerkenswertes:
  • nachgedruckt im Sammelband 56 „Der Stein der Athene” und im Sammelband „Die Abrafaxe in Griechenland 1”
  • in Alkibiades' Haus steht eine Büste von Stan Laurel
  • Phidias stellt fest: „In dubio pro reo erfinden erst die Römer.”
  • auf der Flucht vor der Polizei wird Abrax von seinen ehemaligen Sklaven-Kollegen als blutrünstiger Gott Abraxogas ausgegeben
  • die Taverne trägt den Namen „Nikol Dimitriades”; auf der Rückseite laufen die Abrafaxe am „Singeclub Sirene” vorbei
  • Phidias' Ehegattin ruft ihm vor dem Prozess zu: „Äh, Phidias, wenn du freigesprochen werden solltest, bringe bitte frisches Gemüse vom Markt mit.”