www.tangentus.de Archiv
www.tangentus.de
MOSAIK Online Fanzine

Letzte Aktualisierung:
( 15. März 2007 )

Archiv
Inhalt
Neues
Zur Homepage
eMail

vorige Seite nächste Seite
( 9 11 )

10 / September 1957
Dig, Dag, Digedag und der
Kampf um den Korsarenschatz
Archiv
Heft 10
Heft 10

Die Digedags, Lebensretter des Häuptlingssohnes, werden als Gäste aufgenommen, was dem Medizinmann missfällt. Mit Hilfe der Perlentaucherinnen gelingt es, den Piratenschatz zu heben. Das anschließende Freudenfest findet ein jähes Ende, da der Stammeszauberer die Getränke mit einem Schlafmittel versetzt hat.
Die beiden überlebenden Piraten überraschen den Medizinmann beim Beiseiteschaffen des Schatzes und nehmen ihm die Arbeit ab. Nach dem allgemeinen Aufwachen werden erst der Schatz und dann der Schamane vermisst, doch mit vereinten Kräften wiedergefunden. Zur Strafe müssen die Übeltäter gemeinnützige Arbeit verrichten.

Bemerkenswertes:
  • nachgedruckt im Sammelband „Aufruhr im Dschungel” (Buch der Hefte 9 bis 12), in der Reprintmappe I und in der Jubiläumskassette I
  • die leichtbekleideten Perlentaucherinnen riefen wieder die Sittenwächter der Pionier- und Jugendorganisationen auf den Plan
  • ein oft benutztes Klischee vom Medizinmann, der um seinen Einfluss fürchtet, wird in dieser Geschichte gebraucht; jedoch hat selbiger hier offensichtlich so wenig Rückhalt bei den Stammesbrüdern, dass er als letztes Mittel zum Schlaftrunk greift, um mit dem Schatz der Korsaren abzuhauen
  • dieses Heft war im Gegensatz zu Nr. 9 und Nr. 11 ohne Angabe des Monats auf dem Cover erschienen