www.tangentus.de Archiv
www.tangentus.de
MOSAIK online Fanzine

Letzte Aktualisierung:
( 29. Januar 2015 )

Archiv
Inhalt
Neues
Zur Homepage
eMail

vorige Seite nächste Seite
( 469 471 )

470 / Februar 2015
Heiße Spuren im Sand
Archiv
Heft 470
Heft 470
Comic (S.2-18,35-52):
Zunächst kommen die Abrafaxe mit dem Äolomobil schnell voran, doch dann nimmt das Tempo zu stark zu, und als Lenkung und Bremsen versagen, geht das Fahrzeug zu Bruch. Aus den Resten bauen Abrax und Brabax eine Trage zum Transport des kurzzeitig weggetretenen Califax.
Inzwischen sind Titus, Ule und Vada beim Mundraub in einem Bohnenfeld ertappt und eingesperrt worden. Durch Vadas Geschicklichkeit können sie sich aus dem Stall wieder befreien.
Die von den beiden Sklavenhändlern entführte Selene wird von einem Schmied mit einer eisernen Kette versehen, und erzählt ihm dabei ihre Geschichte, doch der Handwerker lässt sich nicht überzeugen, ihr zu helfen. Wir erfahren, dass sie die Tochter des ehemaligen Präfekten Lucius Antonius ist, der in Ungnade gefallen war und mitsamt Familie in die Sklaverei verkauft wurde.
Bei der nächsten Rast kann Selene Mitismanni und Menpauros überlisten und die Dromedare befreien, so dass sie nun langsamer vorankommen. Ein Dromedar, das Selenes Maske mit sich führt, wird von den Abrafaxen gefunden, die dadurch ihr Tempo erhöhen können.
Zur selben Zeit scheint Konsul Aulus Flavius am Ziel: Titus' Brief, von Occius überbracht, lässt den Kaiser glauben, dass Titus seinen Auftrag missachtet hat, demzufolge setzt er den Konsul Marcus Julius Prudentio ab und wird selbst zum Konsul ernannt. Dennoch wird Occius von Aulus erneut losgeschickt, da die Germanenkinder noch am Leben sind.

Geschichtsbeiträge: Götter, Herrscher & Helden (S.20/21); Achtung, Antike! Die römische Karriereleiter (S.22/23); Ferne Orte, vergangene Zeiten (14) (S.24/25);
Leserpost: (S.30)
Werbung: Penny (S.19); MOSAIK-Shop (S.31-33); Anna, Bella & Caramella-Aboschein (S.31); MOSAIK-Aboschein / MOSAIK-Shop-Bestellschein (S.34);
Sonstiges: Latein rockt! (S.26/27); Die Abrafaxe im Extavium (S.28/29); Gewinner Preisrätsel (S.30); Impressum (S.31)

Bemerkenswertes:
  • nach dem Unfall ist Califax etwas orientierungslos, zur Ratte meint er „Ein Mäuschen - wie niedlich!”, auf Brabax' Frage nach seinem Befinden antwortet er „Woher kennt ihr meinen Namen, werter Herr?”, dann bestellt er „Ich hätte gern einmal die Rehpastete mit Klößen. Und dazu ein Glas Rhabarbersaft.” und betrachtet nochmals die Ratte mit den Worten: „Die Pfeffermühle müsste mal wieder nachgefüllt werden!”
  • später glaubt Califax sogar, noch in seiner Rolle als Erbprinz Rudi von Kraxelberg-Jodelfingen zu sein
  • in Selenes Erzählung aus Ägypten scheint gerade eine Rakete in Pyramidenform zu starten
  • Titus schwärmt von der als Viehfutter genutzten Emmerkleie und behauptet, er hätte selten etwas Besseres gegessen