www.tangentus.de Archiv
www.tangentus.de
MOSAIK online Fanzine

Letzte Aktualisierung:
( 1. September 2005 )

Archiv
Inhalt
Neues
Zur Homepage
eMail

vorige Seite nächste Seite
( 356 358 )

357 / September 2005
Wiedersehen in Moskau
Archiv

Heft 357
Heft 357
Comic (S.2-18,35-52): Als vermeintlich Erste fahren die Abrafaxe per Zug nach Moskau, dieser wird jedoch von einer Holzbarriere auf den Schienen gestoppt. Trotz Brabax' Kopfschmerzen nehmen die Drei eine Draisine, um Hilfe zu holen und ihr Ziel zu erreichen. Kurz vor dem Kreml lesen sie Mario auf, den Umberto Mobile abgeworfen hat.
Im Terem-Palast sind alle Teilnehmer bereits versammelt, jeder kann die Servietten vorweisen. Obwohl die Abrafaxe als Ablenkungsmanöver in den Club der Abenteurer aufgenommen werden, klären sie die Unstimmigkeiten auf und stellen fest, dass alle anderen Teilnehmer am Rennen geschummelt haben. So sind die Abrafaxe Sieger; dennoch hat der Preis längst andere Besitzer gefunden.
Als Trost verrät Karamasow ein Geheimnis: den Eingang zu einem Labyrinth unter dem Kreml, in dem Iwan der Große einen Schatz versteckt haben soll. Sofort machen sich die Abrafaxe auf die Suche, bis sie feststellen, dass sie sich verlaufen haben.

Geschichtsbeiträge: Moskau - Das Herz Russlands (S.20/21); Der Club der Weltenbummler (S.22/23)
Werbung: Kinder-Überraschung (S.19); BILD-Comic-Bibliothek (S.24/25); MOSAIK-Händler (S.28); MOSAIK-Shop (S.32/33); EULENSPIEGEL (S.34)
Sonstiges:Das große MOSAIK-Gewinnspiel (S.26/27); Die Abrafaxe BELANTIS (S.28); Die Spur führt ins Meteora (S.28); Juli-Gewinner des MOSAIK-Gewinnspiels (S.29); Vorfreude, schönste Freude (MOSAIK-Börse Wolfen) (S.29); Die Abrafaxe im Exploratorium (S.30/31); Abokarte / MOSAIK-Shop-Bestellschein (Anhang)

Bemerkenswertes:
  • nachgedruckt im Aldi-Sammelband „Das große Rennen um die Welt”
  • mit diesem Heft endet die Story nach Motiven Jules Vernes, die Aufklärung am Ende erinnert nochmals an den Meister
  • kleine Gags erwähnen die Prawda, den Panzerkreuzer „Aurora”, die Matroschka-Puppen (will ich haben!) und auch die Überraschungseier („das sind ja gleich drei Dinge auf einmal...”)
  • die Sympathiefigur für kindliche Leser, Tenka, wird leider im Heft vermisst – ebenso wie die Leserbriefseite